Die ZfP-Kliniken hatten bei der Realisierung der 2. Fach- und Karrieremesse mit der Werbeagentur nes media GmbH einen kompetenten Partner an ihrer Seite.


Die Werbeagentur nes media hat für die Zentren für Psychiatrie (ZfP) in Baden-Württemberg, am 03. und 05. März 2016, die 2. virtuelle Fach- und Karrieremesse für Medizin, Pflege und Therapie durchgeführt. Die Besucher lobten die hohe Qualität der Messe und die vielfältigen Angebote. Mit der virtuellen Fach- und Karrieremesse sind die ZfP-Kliniken dem medizinischen und pflegerischen Fachpersonal genau dort begegnet, wo es sich ohnehin aufhält - im Internet. Denn immer mehr Fachkräfte aus den Bereichen Medizin, Pflege und Therapie suchen online nach Arbeitsplätzen. Die virtuelle Messe bot den Besuchern alle Vorteile einer echten Messe, ganz ohne Anfahrtsweg und Eintrittskosten. Die Bilanz nach der 2. virtuellen Fach- und Karrieremesse ist bei den Gästen und Veranstaltern positiv. Auch zukünftig wird die auf Klinikmarketing und Employer-Branding spezialisierte Werbeagentur nes media GmbH exklusiv virtuelle Fach- und Karrieremessen für Kliniken realisieren.

Kurz nach Beendigung der 2. virtuellen Fach- und Karrieremesse waren bereits 19 Bewerbungen eingegangen

Nes media plante unter anderem Werbeaktionen und erschuf die virtuellen Messeräume. Durch Werbekampagnen bei Fachverlagen zum Beispiel wie Thieme, Springer-Medizin oder Coliquio und auch in den sozialen Netzwerken wie Xing oder Facebook erreichten die Veranstalter besonders viel medizinisches, pflegerisches und therapeutisches Fachpersonal. So waren bei den ZfP-Kliniken bereits kurz nach Beendigung der Messe 16 Bewerbungen eingegangen. Die Messe-Besucher kamen aus dem ganzen Land, zum Beispiel aus Berlin, Hamburg, München, Düsseldorf, Stuttgart und Freiburg. Darüber hinaus gab es auch Besucher aus dem umliegenden Ausland und sogar aus den USA. Interessierte aus so vielen verschiedenen geographischen Richtungen zusammen zu bringen ist nur mit einer virtuellen Fach- und Karrieremesse so gut und unkompliziert möglich.

96 Prozent der befragten Gäste würden die Messe weiterempfehlen

Rund 350 Gäste besuchten das virtuelle Messegelände und tauschten sich rege untereinander, mit dem Klinikpersonal an Messeständen und mit Experten aus, die Fachvorträge aus den Bereichen Medizin und Pflege hielten. Besonders die Fachvorträge, die die Besucher im virtuellen Auditorium ansehen konnten, stießen auf großes Interesse. Die Gäste schätzten dabei auch das Angebot, sich mit dem Vortragenden im Anschluss über den Vortrag auszutauschen. Aber auch die Messestände der einzelnen Kliniken waren gut besucht. Etwa 140 bis 180 Interessierte verzeichneten die Kliniken pro Messestand. Die Gäste luden dort Informationsmaterial über Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten herunter oder sprachen im Chat mit dem Klinik-Personal. Zwischen 30 und 60 Besucher pro Stand sahen sich außerdem Personal-Informationsfilme der Kliniken an. In einem Feedback-Fragebogen äußerten sich 96 Prozent der befragten Gäste nach ihrem Besuch positiv über die 2. virtuelle Fach- und Karrieremesse für Medizin, Pflege und Therapie und würden diese Veranstaltung weiterempfehlen und wieder besuchen. „Das allein kann man bereits als großen Erfolg bezeichnen“, bilanziert Markus Kohlmeyer, Geschäftsführer der auf Klinikmarketing und Employer-Branding spezialisierten Werbeagentur nes media GmbH. Ein voller Erfolg für die veranstaltenden ZfP-Kliniken.